Die Alternative zu Systemkameras

Wollen sie wirklich in die Profifotografie einsteigen so sollten sie sich auch mal über digitale Spiegelreflexkameras informieren. Bei diesen Kameras liegt der Vorteil darin, dass sie durch ihren optischen Sucher den Bildauschnitt viel besser bewerten können, wie er später auf dem fertigen Foto aussehen wird. Für Profis ist diese Funktion auf jeden Fall sehr sinnvoll, da dadurch das Bild, aufgrund einer höheren Auflösung des optischen Suchers, deutlich besser bewertet werden kann, auch gibt es am optischen Sucher keine Reflexionen durch die Sonne wie es bei einen Display der Fall wäre.

Kann denn eine digitale Spiegelreflexkamera das gleiche wie eine Systemkamera?

Natürlich können auch bei digitalen Spiegelreflexkameras alle Werte wie Blende und Belichtungszeit frei gewählt werden. Digitale Spiegelreflexkameras haben durch ihren sehr guten Fotosensor auch die Möglichkeit noch bei hohen ISO Werten sehr gute Fotos zu erzielen. Ebenfalls können bei digitalen Spiegelreflexkameras die Objektive, genau wie bei den meisten Systemkameras, frei gewählt werden. Es gibt schier eine unbegrenzte Anzahl an Objektiven am Markt zu kaufen von den verschiedensten Herstellern und zu verschiedensten Einsatzzwecken. Weiteres Zubehör wie Stativ und externen Blitz gibt es auch für nahezu jede Spiegelreflexkamera. Systemkameras sind natürlich immer noch eine günstige und sehr gute Alternative und gerade heute wo das Geld nicht mehr so locker sitzt auch oft zu empfehlen. Für wirklich gute Profifotos sollte man sich aber doch noch einmal die Alternative, nämlich eine digitale Spiegelreflexkamera, angucken. Die günstigsten Spiegelreflexkameras von den großen 3 Herstellern, Canon, Nikon und Olympus, fangen mittlerweile bei 400€ an und sind auch schon erschwinglich. Heutzutage müssen keine 4 stelligen Beträge mehr für Profikameras ausgegeben werden, auch wenn dies die Werbung gerne so verkaufen mag. Auch weitere gute Objektive gibt es mittlerweile für wenig Geld am Markt. Für ein einfaches Makro-Objektiv muss man nicht mal mehr 150€ auf den Ladentisch legen.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.