SD-Karte versehentlich gelöscht – Was nun?

Sind sie sicher, dass sie die Speicherkarte formatieren möchten? Ja, bin ich. Sind sie ganz sicher, dass sie die Speicherkarte formatieren möchten, alle ihre Daten gehen dann verloren. Ja ich bin mir sich. NEIN, doch nicht… zu spät. Wer kennt das nicht? Da war man etwas zu vorschnell und schwubs sind alle Bilder von der SD-Karte gelöscht. Wertvolle Momente die man mühevoll mit der Kamera festgehalten hat für immer weg. Oder doch nicht?

Zum Glück gibt es heutzutage jede Menge Programm die euch helfen die gelöschten Bilder wieder herzustellen. Doch wie kann das sein? Naja ganz einfach erklärt. Die Dateien sind nach dem Formatieren quasi noch auf der Speicherkarte enthalten. Windows hat nur die Verzeichnisstruktur beim Formatieren zerstört. So ist es nicht mehr möglich mit normalen Programmen die Bilder von der SD-Karte wiederzufinden. Der eigentliche Löschvorgang erfolgt erst wenn ihr weitere Fotos schießt. Erst dann überschreibt eure Kamera den Speicherplatz mit neuen Informationen. Das Prinzip hat man bei jedem Speichertyp. Egal ob Festplatte, USB-Stick oder SSD-Festplatte. Die Dateien werden nicht gelöscht sondern überschrieben. Stellt euch da so vor als hättet ihr ein Regal voller Bilder mit einem Inhaltsverzeichnis oder besser gesagt Platzverzeichnis. Ihr wisst genau wo sich eure Bilder vom Urlaub 2013 befinden. So und nun nehmt ihr das Inhaltsverzeichnis und schmeißt es weg und das Regal kippt ihr um. So und schon wisst ihr nicht mehr wo welches Foto ist aber die Fotos sind noch da. Dieses Beispiel ist eher theoretisch gedacht. Ihr solltet es vielleicht nicht ins praktische Umsetzen.

Also keine Panik es besteht noch Hoffnung für eure Bilder. Wahrscheinlich rettet euch diese Information grade den Tag wenn ihr das hier lest. Was aber tun um die Bilder wieder herzustellen? Also wenn ihr die Bilder nur gelöscht habt besteht die höchste Wahrscheinlichkeit eure Bilder zu retten. Beim Formatieren der SD-Karte könnten leider schon einige Bilder verloren gegangen sein. Am besten nehmt ihr erst mal die Speicherkarte aus der Kamera oder aus dem Lesegerät und schaut nach ob eure SD-Karte über einen kleinen Schieber verfügt. Sollte das der Fall sein wechselt bitte die Position des kleinen Schiebers. Dadurch ist die SD-Karte schreibgeschützt und mit euren Bildern kann nichts Weiteres passieren. Denkt bitte nachher daran den Schieber wieder zurück zu drücken ansonsten kann eure Systemkamera keine weiteren Fotos auf der Karte speichern. Sie ist ja momentan schreibgeschützt. Nun könnt ihr eure Karte wieder ins Lesegerät stecken.

Das Internet ist voll mit kostenlosen Programmen die euch helfen eure Fotos zu retten. Im Grunde Funktionieren sie auch alle gleich. Nach dem Herunterladen und Installieren wählt man den Speicherort der Bilder aus. Also die SD-Karte und schon beginnt das Programm mit seiner Arbeit. Er durchsucht die komplette Speicherstruktur nach brauchbaren Informationen. Einen kleinen Tipp kann ich euch noch geben. Bei einigen Programmen lässt sich einstellen nach welchen Dateien Typ ihr sucht. Das spart enorme Zeit und verbessert das Suchergebnis. Solltet ihr Glück haben und 100% eurer Speicherkarte wurden wieder hergestellt sollte ihr die Bilder einzeln anschauen. So könnt ihr sicher sein das alle Bilder sauber wieder hergestellt wurden. Vor lauter Glück solltet ihr aber jetzt nicht den Schreibschutz vergessen.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.