Was schenkt ihr zu Weihnachten?

120213_1530_Wasschenktm1.pngWeihnachten steht vor der Tür und wie jedes Jahr steht man vor der Frage: „Was schenke ich meinen Liebsten?“. Wie wäre es denn mal mit etwas ganz Persönlichen? Als Fotograf hat man einen entscheiden Vorteil, man besitzt zu meist einen Haufen Bilder und weiß nichts damit anzufangen. Wie wäre es denn wenn man das eine mit dem anderen kombinieren kann? Ein persönliches Fotobuch oder schönes Foto auf Leinwand oder als Poster? Fotobücher und Leinwandfotos werden immer populärer und die Anbieterzahl steigt. Dadurch sind die Preise zum Glück auch vertretbarer geworden. Warum sollte man diese Tatsache nicht nutzen und daraus ein schönes Weihnachtsgeschenk für die liebsten Basteln. Preise vergleichen lohnt sich, aber auch die Software der einzelnen Anbieter unterscheidet sich. Zu meist bearbeitet man seine Fotos in einem Online-Browsers. Dadurch wird das Vorhaben sehr einfach gestaltet so dass jeder damit umgehen kann. Man lädt seine Auswahl an Fotos hoch, entscheidet sich welchen Platz die jeweiligen Fotos bekommen und schon ist das Geschenk fertig. Bei seinen Fotos sollte man auf die Qualität der Bilder achten. Sie müssen eine gewisse Größe haben um am Ende auf in ordentlicher Qualität gedruckt werden zu können. Die meisten Anbieter checken beim Upload der Bilder schon die Qualität der Bilder und geben eine Warnung aus sollte die minimalste Größe unterschritten werden. Also um es deutlich zu sagen, wenn man ein Foto von seinem Smartphone als Poster haben möchte sollte man nicht zu viel erwarten.

120213_1530_Wasschenktm2.jpgEinige Anbieter optimieren auf Wunsch die Bilder per Software. So werden Helligkeit und Kontrast ins richtige Licht gerügt. Ein besonders häufiges Problem liegt an eurem Monitor. Ihr lasst ein Foto entwickeln und merkt auf einmal, dass die Farben vom Original abweichen. Das liegt nicht am Foto oder am Hersteller das kommt von der Einstellung eures Monitors. Mir selbst ist das schon passiert. Ich war überrascht als ich meine Bestellung bekam das die Fotos einen Farbstich hatten. Es gibt einige Programme im Netz die euch helfen die Monitor richtig einzustellen. Ganz so einfach ist das nicht, dennoch lohnt es sich die richtige Einstellung zu suchen um Überraschungen vorzubeugen. Vor allem wenn ihr öfters eure Fotos nachbearbeitet solltet ihr euren Monitor richtig kalibrieren.

Wer keine Lust auf ein Poster oder eine Fotobuch hat sollte dennoch mal bei den Anbietern vorbei schauen. Es gibt jede Menge tolle Ideen seine Fotos einzusetzen. Neben dem üblichen wie einer Tasse bzw. einem Kaffeebecher mit eurem Bild oder einem Fotopuzzle gibt es neuerdings auch die Möglichkeit euer Foto auf eine Torte zu drucken. Ist das geil oder was? Zu meinem Geburtstag hat meine Freundin mir eine Fototorte geschenkt. Ich war angenehm überrascht als ich mein Bild auf der Torte wieder fand und das tollste daran, die Torte schmeckte sogar.

Hat man sich für einen Anbieter entschieden, sich die entsprechende Fotos raus gesucht und die Wahl ob Tasse oder Fotobuch getroffen hat man es eigentlich schon geschafft. Hat man alle Einstellungen getroffen und die Bestellung ist abgeschickt muss man nur noch warten. Das Fotobuch kommt bequem per Post. Vor Weihnachten sollte man aber mit langen Wartezeiten rechnen. Am besten bestellt ihr euer Fotobuch 3 Wochen vorher um ganz sicher zu sein das es rechtzeitig geliefert wird.

Ps.: Einige Anbieter bieten die Möglichkeit die Bilder kreativ zu verändern. Sehr interessante Möglichkeiten entstehen dadurch.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.